Share

SiMuVe – Museums- System Ventimiglia

Die Geschichte führt über Ventimiglia und es ist dem „SiMuVe – Museums-System Ventimiglia“ – zu verdanken, dass man die Passagen der Menschen aus der Steinzeit, der alten Römer und der Engländer aus der viktorianischen Ära hier entdecken kann.

Das Prähistorische Museum von Balzi Rossi, ein paar hundert Meter von der französischen Grenze entfernt, wurde 1898 von Sir Thomas Hanbury gegründet, infolge der Entdeckung von Gegenständen aus der Steinzeit der Menschen, die zwischen 230.000 und 10.000 Jahre in dieser Gegend gelebt haben müssen. Aber das Balzi Rossi Museum ist nicht die einzige Hommage an die Region seitens des britischen Barons. Im Jahr 1867 gründete er einen der bedeutendsten historischen „englischen“ Gärten mit einer Unzahl von Pflanzenarten, die am Capo Mortola ihr ideales Habitat gefunden haben: von duftenden Blumengärten zum australischen Wald, von Mimosen zu Zitrusfrüchten und Rosen.

Weiter im Osten finden wir das Forte dell‘Annunziata. Von den Savoyen zwischen 1831 und 1837 erbaut, um seine westlichen Grenzen zu stärken, bietet es den Besuchern einen atemberaubenden Blick auf das Meer und ist heute Sitz des Stadtmuseums „Girolamo Rossi“ (MAR); hier finden auch zahlreiche Veranstaltungen und Events statt.

Im Museum befinden sich auch Überreste der römischen Stadt Albintimilium und einige Kollektionen aus dem späten neunzehnten Jahrhundert.

Ein paar Schritte von der Festung entfernt liegt die Altstadt von Ventimiglia Alta, eine der größten Liguriens, mit mittelalterlichen Mauern, wichtigen öffentlichen, religiösen und privaten Denkmälern, die vom Leben der Stadt seit dem Mittelalter bis zum neunzehnten Jahrhundert zeugen.

Am östlichen Rande der Stadt kann man die Überreste der antiken Stadt Albintimilium besichtigen, die von den Römern im zweiten Jahrhundert vor Christus gegründet wurde. Die archäologische Stätte hat noch Teile der alten Mauern, der Stadttore, der Straßen und einiger öffentlicher (Theater und Bäder) und privater (Herrenhäuser und einige Wohninseln) Denkmäler.

[Samirah Muran]

 

Available also in: enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch) ruРусский (Russisch) itItaliano (Italienisch)