Share

Die große moderne Kunst im MACI von Imperia

Kupka, Manzoni, Fontana, Delaunay in der renommierten Sammlung des Architekten Lino Invernizzi heute in der Villa Faravelli

Es ist einer der repräsentativsten und vollständigsten Privatsammlungen von figurativer Kunst aus dem 20. Jahrhundert in Italien und ist schon allein eine schöne Ausstellung im MACI, dem neuen Museum für zeitgenössische Kunst in Imperia. Es handelt sich um die wertvolle Sammlung von Lino Invernizzi, Architekt aus Genua, Sohn des berühmten Angelo, der den Turm Piacentini entwarf, Kunstliebhaber und Mäzen, der sein ganzes Leben lang Meisterwerke der zeitgenössischen Meister sammelte.

Das ist auch der Grund warum die Zimmer im ersten Stock der Villa Sitz einer einzigartigen Kollektion wurden: Sechzig Werke der Malerei, Skulptur und Grafik, Zeugnisse für die künstlerische italienischen und internationale Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch präsent, unter vielen anderen, Werke von Frank Kupka, einem Mitglied des russischen Kubofuturismus, aber auch „Paysage“ von Robert und Sonia Delaunay, die zu dem sogenannten Strom des Orphismus dazu gehören. Und weitere Namen, wie Serge Poliakoff, Joseph Albers, Max Bill, Victor Vasarely. Ein ganzer Teil des Museums ist den italienischen abstrakten Künstlern gewidmet, darunter zwei besondere Stücke von Lucio Fontana, aber es gibt auch ein Beispiel für „Achrome“ von Piero Manzoni, ein Symbol des italienischen und internationalen Neodadaismo und Marino Marini, mit der Einguss-Skulptur „Pferd und Reiter“, sowie Piero Dorazio, Mario Radice und Renato Birolli.

Die Ausstattung der MACI wurde von den Kunsthistorikern Franco Boggero und Alfonso Sista, Superintendent der Schönen Künste und der Landschaft Liguriens realisiert, in Zusammenarbeit mit Daniela Lauria, ebenfalls Kunsthistorikerin.

Bis zum 27. August beherbergen der Park und das Erdgeschoss der MACI die Ausstellung „In Between von Carin Grudda Personal, einer deutschen Künstlerin, die seit Jahren in Lingueglietta (IM) ansässig ist.

[Alessandra Chiappori]

Available also in: enEnglish (Englisch) frFrançais (Französisch) ruРусский (Russisch) itItaliano (Italienisch)